logo

Hochschule Hannover

Rund 8.500 Studierende profitieren von den vielseitigen Chancen, die ein Studium an der Hochschule Hannover bietet. International ausgerichtet und regional verankert, bietet die Hochschule ein außerordentlich breit aufgestelltes Fächerspektrum. Neben den Technik-, den Wirtschaftswissenschaften und dem Sozialwesen sind an der Hochschule Hannover auch vielfältige Medien- und Kreativstudiengänge von hoher international angesehener Ausbildungsqualität vertreten. Zudem werden an der Hochschule Hannover in überdurchschnittlichem Maße duale und berufsbegleitende Studienmodelle angeboten sowie innovative Studiengangskonzepte und Lernformen umgesetzt. Kleine Lerngruppen, anwendungsorientierte Ausbildung sowie zahlreiche Weiterbildungsangebote für unterschiedliche Zielgruppen sind weitere Merkmale, die diese Hochschule in besonderer Weise herausstellen. Seit über zwei Jahren ist die Hochschule Hannover auch eine „Offene Hochschule“. Mit der Öffnung des Hochschulstudiums für beruflich qualifizierte Menschen werden Erfahrungen aus der Berufspraxis in hochschulische Bildungskarrieren überführt. Die Hochschule Hannover unterstützt diese Zielgruppe mit spezifischen Programmen, um ihre Hochschullaufbahn auch zu einem erfolgreichen Abschluss zu führen.

Vorteile des Studiums an der Hochschule Hannover

Die Hochschule Hannover bietet anwendungsorientierte, wissenschaftlich fundierte Ausbildungsgänge an. Der Praxisbezug ist durch in das Studium integrierte Praxisphasen gegeben. Darüber hinaus kommen die Lehrenden mit mehrjähriger Erfahrung aus der Praxis, was auch ein notwendiges Einstellungskriterium für eine Professur ist. In den Bachelor-Studiengängen besteht die Möglichkeit, bereits meist schon nach sechs, maximal acht Semestern den Abschluss zu erreichen. Dieses Studium vermittelt eine solide Grundbildung für den Berufsstart. Nur wer will, sattelt dann einen Master-Abschluss von weiteren zwei bis vier Semestern drauf. Absolventinnen und Absolventen der Hochschule Hannover stoßen nicht zuletzt wegen der anwendungsorientierten Ausbildung von Seiten der Wirtschaft auf eine hohe Akzeptanz. Für die Studierenden ergibt sich eine hohe Flexibilität innerhalb des Studiums, weil sie aus einer Vielzahl an Studienrichtungen und -schwerpunkten eine geeignete Vertiefung auswählen können.
 
Forschung an der Hochschule Hannover

Die Hochschule Hannover verfolgt vielfältige Planungen zur Einrichtung von fakultäts- und hochschulübergreifenden Instituten, deren Aufgabe es ist, neben exzellenter Lehre auch Forschungskompetenz auf einem hohen Niveau zu leisten. Das Institut für Biokunststoffe und Bioverbundwerkstoffe (IfBB) mit dem Anwendungszentrum für Holzfaserforschung HOFZET gehört zu den „Leuchttürmen“ am Forschungsstandort Niedersachsen. Prof. Dr. Hans-Josef Endres hat als Leiter des IfBB eines der ersten Fraunhofer-Anwendungszentren bundesweit an eine Fachhochschule geholt.
 
www.hs-hannover.de