logo

Vortagung: Crossmedia: Konzeption, Produktion, Aktion

Montag, 18.09.2017, 14:00 bis 17:30 Uhr und
Dienstag, 19.09.2017, 09:00 bis 12:30 Uhr

An Crossmedia gibt es kein Vorbeikommen: Der Begriff hat sich vor allem für Journalismus, PR und Marketing fest in den Sprachgebrauch eingebrannt. Dass sich dahinter eine fast verwirrende Vielfalt an Definitionen, Zugängen und Umsetzungen verbirgt, zeigt sich erst beim genaueren Blick. Was ist „Crossmedia“? Was „crossmediales Arbeiten“? Und wie lässt es sich konkret umsetzen? Das soll praktisch in Workshops und in der Diskussion mit Experten aus der Hochschulkommunikation beleuchtet werden.

Programm der Vortagung

Tag 1 I - Definitionen von „Crossmedia“; Best Practice aus dem Nicht-Hochschulkontext
II - Workshop: Crossmediales Arbeiten in der Hochschulkommunikation heute
III - Crossmediales Arbeiten konkret: Sabine zu Klampen (Leiterin der Pressestelle der HAWK Hildesheim/Holzminden/Göttingen) gibt Einblick in die medienübergreifende Hochschulkommunikation.
Tag 2 I - Präsentation: Best Practice von Crossmedia in der Hochschulkommunikation
II - Workshop: Entwurf einer eigenen Crossmedia-Kampagne auf der Basis von Briefings und Aufgaben
III - Abschlussplenum: Wird jetzt alles Crossmedia?

Referenten

Julia Bömer (>>> mehr)

Im Referat für Kommunikation an der Universität Bielefeld arbeitet Julia Bömer als Referentin für Presse, Redaktion und Crossmedia im Team "Medien und News". Über klassische Pressearbeit hinaus versucht sie, (Strategie-)Themen der Universität Bielefeld über verschiedene Kanäle crossmedial zu verbreiten: Dabei plant sie Kommunikationstragien für die eigenen Universitätsmedien und -kanäle (online wie offline, in Text und im Video). Außerdem vermittelt sie Themen und WissenschaftlerInnen an JournalistInnen verschiedener Medien.

Matthias Fejes (>>> mehr)

Matthias Fejes ist Pressereferent/Stellvertretender Pressesprecher an der Technischen Universität Chemnitz. Zuvor studierte er Germanistik und Kulturwissenschaften (Bachelor/Master) in Bayreuth und absolvierte im Anschluss ein Volontariat an der FernUniversität in Hagen. Nach beruflicher Station an der Philipps-Universität Marburg arbeitet er seit 2017 als Pressereferent/Stellvertretender Pressesprecher an der TU Chemnitz.

Axel Kopp (>>> mehr)

Axel Kopp ist Social Media Manager an der FH Dortmund; Jahrgang 1982, fährt auf der Datenautobahn gern Porsche. Der Kulturwissenschaftler schloss sein Studium mit einem Master in Kulturmanagement ab, ist Spezialist für #Hashtags und Emojis ;-) und brachte vor seiner Tätigkeit an der FH Dortmund der IHK Düsseldorf viele Likes.