logo

Projektgruppe Social Media

Soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter und Youtube haben sich in den vergangenen Jahren zu einem integralen Bestandteil der Hochschulkommunikation etabliert und ihre Bedeutung wächst weiter an. Die Reichweiten sind beachtlich, die technischen Möglichkeiten auch, ein ungeahnter Kommunikationshorizont erstreckt sich – theoretisch. Praktisch bilden konzeptionelle und strategische Grundlagen die erfolgversprechenden Voraussetzungen.

Dass Hochschulen für eine erfolgreiche Präsenz in den sozialen Medien eine Strategie und eine strategisch arbeitende Planstelle brauchen, findet mittlerweile an vielen Hochschulen und bei den entsprechenden Hochschulleitungen Konsens. Doch wie gestaltet man die Verzahnung von Social Media, SEO, Blogs, mobile Marketing (Konzeption von Apps etc.) und operatives Marketing (WhatsApp-Studienberatung, etc.) zu ganzheitlichen Marketingkommunikationskampagnen, die Social Media im Mittelpunkt haben? Wie wendet man Webcontrolling und Social (Media) Monitoring geschickt an, um solche ganzheitlichen Kampagnen erfolgreich zu steuern und auszuwerten? Wie kann ein effizientes und effektives Themen- und Redaktionsmanagement gestaltet werden? Welche internen Netzwerke und Werkzeuge (Stichwort: Social Intranet) müssen ausgebaut sein, um all dies zu realisieren? Benötigt man Social Media Guidelines, was sollten diese enthalten und welcher interne Abstimmungsprozess ist hierfür nötig? Welche rechtlichen Aspekte gilt es im Social Web zu beachten?

Die 2015 gegründete Projektgruppe möchte sich mit diesen Fragestellungen und Themen auseinandersetzen und Empfehlungen erarbeiten.