logo

Leitlinien zur guten Wissenschafts-PR

Hype, Übertreibung oder die falsche Interpretation von Studienergebnissen sind in der Wissenschaftskommunikation keine seltenen Ausnahmen mehr. Ein problematischer Umgang mit Informationen wiegt in der Wissenschaft besonders schwer. Ein Arbeitskreis, organisiert von Wissenschaft im Dialog und dem Bundesverband Hochschulkommunikation, hat deshalb 2016 "Leitlinien zur guten Wissenschafts-PR" erarbeitet. Diese sollen helfen, die Qualität der Wissenschaftskommunikation zu sichern.

>> Hier zu den Leitlinien

1